Home Zurück

Logo

Prinzessin Charlene

Wann es war, wissen wir gar nicht mehr so genau. Jedenfalls begleiteten mich zu den Hoheitentreffen meine 3 Püppis. Die saßen meist auf dem Beifahrersitz und waren einfach nur auf der Fahrt dabei.

Lange Autofahrten musste ich so nicht alleine machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielleicht war es zum Prinzessinnentag in Magdeburg, dass ich meiner kleinen Charlene eine Schärpe machte und ein Prinzessinnenkleid nähte. Auf jeden Fall ist sie Prinzessin – sieht man ja auf den ersten Blick.

Eine Prinzessin braucht ein Körbchen mit Autogrammkarten, und da sie ja die Prinzessin der Königin der Texte ist, brauchte sie auch ein Buch und einen Stift. Dann kam noch die Kamera dazu, weil ich ja auch immer eine dabeihabe.

Zu manchen Festen durfte meine Prinzessin auch mit, vorzugsweise da, wo es um Kinder ging wie bei besagtem Prinzessinnentag in Magdeburg.

Beim Gurkenmarkt in Gommern waren sogar alle 3 mit, denn da waren ja auch Strohpuppen anwesend, in Dithmarschen beim Kohlanschnitt, beim Kirschfest in Glindow oder gerade erst bei der Queens Night in Ichtershausen.

Hatte ich meine Mutter, meine Queen Mum dabei, dann durften die Püppis auf ihren Schoß oder saßen auf der Rückbank. War sie nicht mit, dann begleitete mich nur meine Prinzessin und die anderen blieben bei Oma.

Die kleine Charlene ist nicht einfach nur ein Plüschtier; sie hat Persönlichkeit, das sieht man ja. Meine Püppis haben alle ihre eigene Persönlichkeit. Und ich habe sie in Geschichten verewigt.

 

 

Sie haben alle drei schon ganz viel erlebt. Will man verreisen, muss viel organisiert und der Koffer gepackt werden. Und Musik lieben die Püppis!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

08.05.2019